Frankfurter Netzzeitschrift für Kultur, Literatur & gesellschaftlichen Diskurs

Vom Geist der Zeit

Der Kampf der Neuen Rechten gegen die Demokratie. 1. Teil

Weiterlesen

Buchtipps

10 gute Gründe, nie mehr bei Amazon einzukaufen

Weiterlesen

Die Angst der Deutschen vor der Vergangenheit

Weiterlesen

Was Islamisten und Rechtsextremisten mit uns machen

Weiterlesen

Kultur-Nachrichten

Casting Jesus

Weiterlesen

Luigi Cherubini - Requiem c-Moll

Johannes Brahms - Schicksalslied, op. 54

Weiterlesen

Vorabinformation

Weiterlesen

SchreibWerkstatt

Neue Texte Frankfurter Autoren

Der rote Pastor

Archiv

Ältere Beiträge aus den Rubriken

Themenwochen
Vom Geist der Zeit
Buchtipps

Die PRO LESEN - Themenwoche im Oktober:

Literarische Brückenschläge nach Lothringen und ins Elsass

Der Hans im Schnakenloch. Neubegegnungen mit René Schickele, Otto Flake und anderen Autoren der Region

Buchausstellung
22. - 27. Oktober im
Bibliothekszentrum Frankfurt - Sachsenhausen

Donnerstagabend-Lesung am 25. Oktober
19:00 Uhr
Eintritt frei

Liebe Leserinnen und Leser,
sehr geehrte Damen und Herren,

 

Sie haben die „bruecke-unter-dem-main“ angeklickt, den Internetauftritt des Fördervereins PRO LESEN in Frankfurt-Sachsenhausen. Wir haben unsere Homepage, die seit September in der Form einer Netzzeitschrift erscheint, gründlich überarbeitet. Sie ist nun mehr als ein Terminkalender für die monatlichen Veranstaltungen. Vielmehr bietet sie zusätzlich ausführliche Informationen zu den Themenwochen, veröffentlicht Buchtipps, Kultur-Nachrichten, Meinungsbeiträge zu den Vorgängen in der Gesellschaft und versteht sich zudem als ein Forum für neue Autoren.

Dazu bedufte es eines neuen Namens. Wir haben uns für „Brücke unter dem Main“ entschieden, dem Titel unserer bisherigen digitalen Literaturzeitschrift. Zu diesem ließen wir uns vor über drei Jahren von dem einer literarischen Ge­sellschaft aus dem Berlin des 19. Jahrhunderts inspirieren, der auch Theodor Fontane angehörte: dem „Tunnel über der Spree“.

Über die technische Beschaffenheit einer solchen Konstruktion, die sowohl den Fluss untergräbt als auch manche liebgewordenen kulturellen Positionen ihrer Leserinnen und Leser, sollten sich letztere und die Grübler unter ihren Verächtern Gedanken machen. Wir begnügen uns damit, einem Anstoß zum Nach– und Weiterdenken gegeben zu haben.

Wir bereiten in diesen Tagen die Themenwoche für den Monat Oktober vor. Sie wird literarische Brückenschläge über den Rhein versuchen, also hinüber ins Elsass und nach Lothringen. Dabei werden wir an zwei bekannte deutschsprachige Autoren dieser Regionen erinnern, nämlich an René Schickele und Otto Flake. Aber es kommen auch Vertreter einer neuen Generation zu Wort, die sich als bewusste Franzosen des Deutschen bedienen – und das sehr gekonnt.

 

Bleiben Sie uns gewogen,
Ihr Klaus Philipp Mertens